Über uns

Der Kammerchor venti voci (ital.: zwanzig Stimmen) gründete sich im Jahr 1993 unter der Leitung von Dipl.-Chorleiterin Agnes Kauer mit dem Ziel, in Braunschweig und Umgebung anspruchsvolle A-cappella-Musik darzubieten.

Höhepunkte dieser Zeit waren die Teilnahme bei einem internationalen Chorwettbewerb in Riva del Garda 1996, bei dem venti voci mit einem Silberdiplom ausgezeichnet wurde, und die CD-Einspielung der „Theatralischen Messe“ des Braunschweiger Komponisten Dieter Salbert.

Seit September 2005 wird venti voci von Janis Berzins geleitet.

Schwerpunkt der Konzerttätigkeiten bilden thematisch ausgerichtete Programme, u.a. „Romantik“, „Musik der Messe in den Jahrhunderten“, „Chormusik des 20. Jahrhunderts“, „Eine venezianische Vesper mit Monteverdi“.

Im Juli 2011 gewann der Kammerchor venti voci beim Chorwettbewerb des 7. Internationalen Johannes-Brahms-Chorfestivals in Wernigerode in den Kategorien „Sakrale Chormusik“ und „Gemischtstimmige Kammerchöre“ je ein Silberdiplom.

Janis Berzins, geboren und aufgewachsen in Braunschweig, war bereits als Schüler Organist an der St. Michaeliskirche in Braunschweig.

Er studierte Evangelische Theologie in Bielefeld und Heidelberg und Evangelische Kirchenmusik in Heidelberg mit folgenden Schwerpunkten:

– Chorleitung bei Prof. Bernd Stegmann
– Orgel u.a. bei KMD Johannes Matthias Michel und Prof. Dr. Martin Sander
– Orchesterdirigieren in Karlsruhe bei Prof. Wolf-Dieter Hauschild und
– Gregorianik in Essen bei Prof. Dr. Stefan Klöckner.

Er besuchte verschiedene Meisterkurse für Orgel (u.a. bei Ton Koopman und Wolfgang Rübsam) und Dirigieren (u.a. bei Helmuth Rilling und Thomaskantor Georg Christoph Biller).

Er ist seit September 2011 Pfarrer an St. Pauli in Braunschweig.

Der Kammerchor venti voci ist Mitglied im Verband deutscher Konzertchöre (VdKC)  http://www.vdkc.de und im Niedersächsischen Chorverband (NC)  http://www.ndschorverband.de